Kategorien
RegieSchauspiel

Cosima Asen

Was macht Frau, in diesem Fall COSIMA ASEN, wenn das große Kind in die erste Klasse geht und das zweite Kind auch schon aus den Windeln entwachsen ist?
Sie gründet eine Theatergruppe und fängt auch gleich zu spielen an. 1985 war das und ich habe es nie bereut!
Ja, ich liebe Theater- zu sehen, zu spielen oder auch Regie zu führen. Text zu lernen ist gut für mein Gehirn und das Schlüpfen in die unterschiedlichsten Rollen macht Spaß und befriedigt meinen Spieltrieb. Und Regie führen beflügelt meine Kreativität und meinen Erfindungsreichtum. Ach ja, Stücke und Szenen schreiben tue ich auch noch gerne.
In wirklich sehr vielen Stücken habe ich bei den Buschklopfern gespielt, daneben noch im Kulturstadel Bayreuth, Im kleinen Theater Bayreuth und an der Naturbühne Trebgast jeweils mehrere Jahre auf der Bühne gestanden.


Aber nicht nur die Stücke waren vielfältig, sondern auch die Aufführungsorte:
Vereinshaus Kulmbach, Rathaustreppe und Rathausbalkon Kulmbach,
Plassenburg innen und außen, Eremitage Bayreuth, Felsengarten Sans Pareil, Kleine Stadthalle Bayreuth, Pferdegestüt Hain, Baille maille Allee, in Altenburg, im Fritz, in der Stadthalle Kulmbach, im Theater Baumann, im Einkaufszentrum Markt Redwitz sogar auf der Rolltreppe, in der Altstadt Kulmbach, in der
bayerischen Vertretung in Berlin, in Turnhallen, Schulen, etc. usw. pp.
Natürlich habe ich auch ohne Theater viel Spaß am Leben durch meinen Mann, Kinder und Enkelkinder und allen liebenswerten Menschen, die so durch mein Leben geistern. Aber mit Theater ist es einfach noch schöner!